Clubmeisterschaften Doppel

Neues System sorgt für Action auf der Anlage

25.09.16 (Inga Olze) -- Waren die Clubmeisterschaften des TC RW Eltville in den letzten Jahren mangels reger Beteiligung eher das Sorgenkind des Vorstands, mauserten sich die Vereinsmeisterschaften der Erwachsenen in diesem Jahr zum wochenlangen Action-Treiber auf der Eltviller Tennisanlage: In den Kategorien Damen, Herren, Damen Doppel und Herren Doppel meldeten sich ein Großteil der aktiven Mannschaftsspieler an und die Vereinsmitglieder spielten in Gruppensystemen über den Sommer das Erreichen der Halbfinale aus.

Bei den Damen waren aus einem 14er Feld Lulu Kreis, Tatjana Maurer, Tinka Korte und Mayla Bakshi am Finalwochenende noch im Rennen. Das Finale konnte in einem spannenden Kampf auf hohem sportlichen Niveau unsere 13Jährige Newcomerin des Jahres, Mayla Bakshi, gegen Tinka Korte mit 7:5 und 6:3 für sich entscheiden.

Dass 2016 das Jahr des neu erstarkten Herrentennis in Eltville ist, zeigte sich auch bei den Clubmeisterschaften: in einem 22 Mitstreiter umfassenden Teilnehmerfeld wurden in den Gruppen die Plätze bis zum Viertelfinale hin ausgespielt. Die anschließenden Halbfinale erreichten Thorsten Max, Stephan Börner, Martin Bahr und Wini Kosch. Im packenden Endspiel Bahr vs. Kosch „siegte bei den Herren in diesem Jahr noch die Erfahrung“, so 1. Vorsitzender Dr. Markus Preis. Mit 6:1 und 6:4 ging der Siegerpokal damit – insgesamt zum dritten Mal - an Wini Kosch.

Martin Bahr gewann im Herren-Doppel Wettbewerb an der Seite von Daniel Heinz eine zweite Silbermedaille. Das Finale gegen Andreas Bsullak und David Jung ging in den dritten Satz und begeisterte die gut gefüllte Zuschauerterrasse des Tennisvereins. Viele Vereinsmitglieder ließen sich die Finale ihrer Mannschafts- und Trainingskollegen nicht entgehen, beglückwünschten Andreas Bsullak und David Jung zum 6:4, 4:6 und 6:3-Sieg in diesem qualitativ sehr gut besetzten Doppelwettkampf und genossen auf der Clubterrasse einen wahrscheinlich letzten Burger der Saison oder einen Kaffee in der herrlichen Spätsommersonne.

Auch das Damen-Doppelfinale hatte durchaus einige Zuschauer und eine spannende Besetzung: Die hochklassig Damen30-spielenden Andrea Merten und Katja Puscher standen dem Mutter-Tochter-Gespann Inga Olze und Mayla Bakshi gegenüber. In diesem Match übernahm es „das Küken“, die kraftvollen Schläge der routinierteren Damen sehr konstant zurück zu spielen. Am Ende stand es 6:4 und 6:3 für Inga Olze und Mayla Bakshi, die sich damit nach ihrem Sieg im Damen Einzel einen weiteren ersten Platz in der diesjährigen Clubmeisterschaft beim TC RW Eltville erkämpfen konnte.

Einziger Wermutstropfen für Mayla und den Vorstand bei der diesjährigen Vereinsmeisterschaft: die Kategorie Doppel Mixed wurde aufgrund der geringen Anmeldezahl für dieses Jahr nicht durchgeführt... Mayla hätte zu gerne das Triple geholt und gerade die Mixed-Begegnungen haben in den vergangenen Jahren Beteiligten und Zuschauern immer besonders Spaß gemacht. Der Vorstand freut sich dennoch über eine gut besetzte und spannende Clubmeisterschaft 2016 und hofft für 2017 auf ein weiteres Ausbauen der diesjährigen Beteiligung.

Zurück