Jugend-Clubmeisterschaften

18.09.16 (Inga Olze) -- Bei den alljährlichen Vereinsmeisterschaften maß sich unser Tennis-Nachwuchs kurz vor Saisonende noch einmal die Kräfte und die Tennis-Fortschritte, die während der Saison in Training und Medenrunde erzielt wurden. Zum ersten Mal seit Wochen war Regen angesagt – doch das Glück war auf der Seite der Jugendwartinnen Natascha Brox und Tatjana Maurer: sie konnten die Veranstaltung im angesetzten Zeitplan halten und außerdem sind wir beim TC Rot-Weiss Eltville ja nicht aus Zucker!

Zucker... ideale Überleitung zur zweitschwierigsten Aufgabe für die Sieger in diesem Jahr: Es galt für alle Erstplatzierten, die Prämie für den 1. Platz – eine Mannschaftsration Mohrenköpfe - ganz spontan und aus eigenem Willen unter den Teilnehmern aufzuteilen.

Aber selbst die Kleinsten bestanden den Test: Bei den Spielern, die 2016 maximal 8 Jahre alt waren – siegte Milan Weinbach und übernahm  altersgemäß die sehr akkurate Mohrenkopfverteilung auf die Mitspieler. Den zweiten Platz im Kleinfeldtennis mit druckreduzierten Bällen erspielte Mika Müller (gerade 7 geworden, an diesem Tag der „gelbe Blitz“ und vielleicht etwas überrascht von der grandiosen Form, in der sich Mannschaftskollege Milan an diesem Tag zeigte) und Lennik Bakshi ergatterte den dritten Platz auf dem Treppchen.

Bei den Kindern der Altersklasse U10 spielte der Tennisnachwuchs dann schon im Großfeld zwei Gewinnsätze, wenn auch noch bei 2:2 gestartet wurde. Feli Buff wurde Herrin der Mohrenkopfpackung, sie setzte sich bei den Mädchen durch. Mascha Max wurde Zweite, der dritte Platz ging an Romy Hafner. Sieger bei den Jungs wurde Mathis Müller. Die eng umkämpften Plätze 2 und 3 in dieser Kategorie gingen an Paul Samii und Paul Giehl.... hoffentlich habt Ihr die süße Siegprämie gemeinsam genossen... alle Teilnehmer haben sich hier dickes Lob für tolle Leistung verdient.

In der Altersklasse U12 war die Reihenfolge auf dem Siegerpodest bei den Mädchen Mika Buff (1), Giulia Behler (2) und Tabea Preis (3). Bei den jungen Herren konnte sich Maarten Müller über den Siegerpokal freuen (Familie Müller muss jetzt aber langsam auf die Linie achten bei so viel Süßkram... obwohl...), Linus Max wurde in diesem Wettbewerb Zweiter und Tom Hartwig komplettiert das Siegertreppchen als Dritter.

Schließlich wurden in der Kategorie U18 noch die Clubmeister 2016 ermittelt: Fenjo Kutz (unser Tennis-As mit Wohnsitz im Ausland und erst Jahrgang 2004!) konnte sich hier die Silbermedaille zwischen zwei deutlich älteren jungen Männern erkämpfen: Der dritte Platz ging an Tim Kastenholz, Sieger in diesem Wettbewerb wurde Tim Höckmann.

Glückwunsch an alle Sieger und auch alle Spieler – Ihr habt gezeigt, dass Ihr „heiss auf Rot-Weiss“ seid und Euch alle prima entwickelt über die Saison... weiter so!

Zurück