Achim Kunze Cup 2018

Hochklassiges Tennis vor heimischer Kulisse

13.05.18 (Susanne Stier) --  Über das Christi Himmelfahrt Wochenende war der TC Rot-Weiss Eltville erneut Ausrichter des Achim-Kunze-Cup. Tennisspieler der Kategorien Damen 40 und 50 sowie Herren 30, 40 und 50 konnten ihre Tennis-Kräfte auf der wunderschön in den Weinbergen gelegenen Anlage des TC Rot-Weiss Eltville messen.

Im Feld der Damen 40 standen sich nach spannenden Matches im Endpiel Iris Dilger vom TC Niddapark und die Eltvillerin Katharina Korte gegenüber, die das Finale mit 6:0, 6:7 dann im Champions-Tiebreak mit 10:8 für sich entscheiden konnte. Rüdiger Stubben, 2. Vorsitzender des Eltviller Vereins, überreichte den Pokal und die Siegprämien an die Gewinnerinnen. Den 3. Platz sicherte sich Petra Stubben vom TC RW Eltville.

In der Konkurrenz der Damen 50 wurde in einem Gruppenverfahren die Siegerin im Modus „jede gegen jede“ ermittelt. Hierbei setzte sich nach vielen schönen Spielen Astrid Schädlich vom TC Seulberg als Siegerin vor der Eltvillerin Iris Preis durch, die sich über den 2. Platz freuen konnte. Der dritte Platz ging an Ihre Vereinskollegin Ludwiege Kreis.

zum Vergrößern anklicken

Bei den Herren 30 ging Ivaylo Stoev vom FTG 1847 Frankfurt als Favorit in das Turnier und konnte sich im Finale gegen Justus Beck mit 6:1, 6:0 klar durchsetzen. Den 3. Platz belegte Jonas Oestereich.

Den Siegerpokal im Wettbewerb der Herren 40 sicherte sich Marc Schechter vom Hochheimer STV, der sich im Endspiel gegen Gerald Hagen Saam vom Offenbacher TC durchsetzte. Den 3. Platz belegte Nicolini Piero vom TC SW Frankfurt, der gegen Adrian Staab vom Wiesbadener HTC mit 6:4 und 6:0 die Oberhand behielt.

Überragende Tennismatches boten den zahlreichen angereisten Zuschauern die Herren 50. Hier zeigte insbesondere der Neuzugang der Eltville Tennisschule Zdenek Wenig ein herausragendes Turnier. Wenig gewann mit zwei überragenden Matches im Halbfinale und Finale das Turnier. Das Halbfinale gegen Thorsten Jansohn vom TV Heimgarten Frankfurt erkämpfte der Eltviller nach einem 2,5 stündigen Match 6:3, 6:7 und 10:6. In einem packenden Finale, das zahlreiche Zuschauer auf der Sonnenterrasse des Elviller Clubs bis in den frühen Abend verfolgten, siegte Wenig nach über 3 Stunden im Champions-Tiebreak gegen Frank Peter vom TC Niddapark Frankfurt mit 6:7, 7:6, 11:9. Rüdiger Stubben vom TC RW Eltville konnte sich den 3. Platz sichern.

In Eltville ist man sehr zufrieden mit dem erneut guten Zuspruch des Turniers und dem Ergebnis der Eltviller: Neben zwei Sieger- und einem Vize-Titel sowie zwei 3. Plätzen für den TC RW Eltville brachte das Turnier einmal mehr sehr gutes Tennis und viele zufriedene Turnierteilnehmer auf die Anlage im vorderen Rheingau. Der nächste Event ist schon in Sicht: die 5. Eltville Open / Skoda Cup werden vom 31.Mai bis 3. Juni erneut Tennisspieler von Nah und Fern anziehen, denn es gibt sehr attraktive Preisgelder zu gewinnen. Spieler und Spielerinnen können sich in der Damen und Herren Konkurrenz bereits unter ➥ Skoda Cup 2018 weitere Informationen abrufen.

 

Zurück