D40 in love(-fifteen)

Mannschaftsausflug zum Porsche Cup in Stuttgart bot Augen- und Ohrenschmaus für Eltviller Tennis-Ladies

(Inga Olze) Das Motto des Porsche Cup in Stuttgart ist „Passion returns“... wer hätte gedacht, dass sich das nicht nur auf das Tennisspiel der Weltspitze der Damen bezieht, sondern ausgerechnet der einzige männliche Beteiligte den bemerkenswertesten Beitrag zum Thema „Leidenschaft“ abliefern würde?!

Eine zehnköpfige Damen40-Delegation aus Eltville machten sich am 28. April 2018 auf den Weg in die Schwabenmetropole, um die Halbfinale des größten Deutschen WTA-Damenturniers zu erleben. In der Porsche Arena wurden ab Mittag perfekt definierte Sportlerkörper begutachtet, Doppeltaktiken analysiert und Schlagtechniken bewundert. Vier Matches lang philosophierten die Eltvillerinnen darüber hinaus über Fragen wie „Plissee- oder Volantröckchen?“ oder „Wer braucht schon Vitamine, wenn es Pizza, Burger, Fritten oder Bratwurst gibt?“.

Was haben wir darüber hinaus gelernt?

  • im Profi-Damen-Doppel spielt man heutzutage „no ad“ und die Spielerinnen nutzen auch gerne mal die „Australische Aufstellung“. 
  • auch Aufschläge, die für uns aufgrund unbekannter Techniken „ganz gemütlich“ aussehen, haben bei den Ladies >150 kmh. Wir konnten in der Aufschlagbox alle erfahren, dass wir Lichtjahre hiervon entfernt sind
  • wenn ein Mann mit sexy Stimme übers Hallenmikro ständig „loooove“ ruft, interessiert sich niemand dafür, ob er danach fifteen, thirty oder forty sagt, geschweigedenn für Tennistechnik.

Nach vier packenden Partien verließen die Eltvillerinnen gegen 22 Uhr die Porsche-Arena Richtung Stuttgarter Innenstadt, um den Abend beim Après-Tennis ausklingen zu lassen. Weitere Erkenntnisse:

  • die Restaurants und Kneipen aus der Heimat können in puncto Öffnungszeiten mit dem Stuttgarter Angebot locker mithalten
  • nachtaktive Stuttgarter Männer sehen gar nicht wie Fanta4 aus, sondern tragen Marc-Forster-Bubilook
  • wenn Veganer beim Cocktail-Bestellen nicht aufpassen, kann auch gerne mal der Wurm drin sein
     

Resumé nach kurzer Nacht bei opulentem Frühstück: Machen wir jetzt jedes Jahr so! Jetzt aber schnell ab nach Hause, um selbst noch ein paar Bälle zu schlagen!

...und liebe Grüße an den „Barry White der Tennisschiedsrichter“... Wir haben auch tolle Turniere in Eltville, your're most welcome, looooove!!!

Zurück