Jüngsten- & Jugend-Bezirksmeisterschaften Sommer 2019

25.06.19 (Bettina Brauer-Müller) -- Beginnen möchte ich mit einem Zitat aus den Tennisnews 2016 aus dem Bericht vom damaligen Kreisjugendwart Dr. Florian Kutz: „Bis auf einige wenige Ausnahmen ist in der Regel in der ersten Runde der Bezirksmeisterschaften Schluss und das meistens zu null.“

Seitdem hat sich einiges getan. Bei den diesjährigen Bezirksmeisterschaften am vergangenen Wochenende, die über 4 Tage gestreckt auf drei verschiedenen Anlagen in Wiesbaden stattfanden und bei denen erstmals die männlichen Konkurrenzen auf 24er-Felder erweitert wurden, traten 11 Kinder und Jugendliche vom TC Rot-Weiss Eltville an. Alleine die Teilnehmerzahl ist vermutlich Rekord. Noch viel erfreulicher sind aber die Ergebnisse, die erzielt wurden.

Allen voran ist Charlotte Heinemann zu erwähnen, die es dieses Jahr geschafft hat, sich den Titel Bezirksmeisterin u9w in einem spannenden Finale zu erspielen. Des weiteren haben es 7 Kinder und Jugendliche bis ins Viertelfinale geschafft und dabei teilweise nur ganz knapp den Einzug ins Halbfinale verpasst. Nicht unerwähnt bleiben sollen Christopher Plesmann u10m, Milan Weinbach u11m und Malte Heinemann u13m. Alle drei haben toll gespielt und teilweise sehr knapp verloren oder aber weniger Losglück gehabt wie z.B. Christopher, der bereits im Achtelfinale auf den späteren Bezirksvizemeister traf.

Bezirksmeisterin

  • u9w Charlotte Heinemann

Viertelfinalisten

  • u10m Mika Müller
  • u12w Mascha Max, Emilia Weinbach
  • u12m Mathis  Müller
  • u14m Linus Max, Maarten Müller
  • u16w Marie Appel

Diese Spielergebnisse sind kein Zufall, sondern sie sind das Ergebnis guter Jugendarbeit der jeweiligen Trainer und darüber hinaus auf den besonderen Fleiß der Spielerinnen und Spieler zurückzuführen. Wir gratulieren allen 11 Teilnehmern ganz herzlich zu ihren jeweiligen Erfolgen und wünschen Ihnen alles Gute und weiterhin viel Spaß am Tennis.

Zurück