Mitgliederversammlung und Vorstandswahl 2020

20. Mai 2020 (Susanne Stier) -- Mit großem Abstand und unter Einhaltung der Corona-Hygienevorgaben ist der Tennisclub Rot-Weiss Eltville vor wenigen Tagen in die Saison 2020 gestartet. Statt den Auftakt der neuen Saison mit dem schon traditionellen Eröffnungsfest zu feiern mussten sich die Mitglieder in diesem Jahr mit dem Öffnen der Plätze ohne Festlichkeiten zufrieden geben, was jedoch durch die generelle Freude aufgewogen wurde, endlich wieder dem Lieblingssport unter freiem Himmel nachzugehen. Wie alle anderen Tennisclubs hoffen auch die Eltviller auf den baldigen Beginn der Medenspielsaison, bei dem rund 20 Mannschaften des Clubs - von der Kreisliga bis zur Hessenliga - gemeldet sind.

Nicht ganz so lange gedulden mussten sich die zahlreichen Freunde des Club Restaurants Chamamè, das seit dem 15. Mai unter den allgemein gültigen Corona-Auflagen wieder geöffnet ist. Im frisch renovierten Restaurant bietet der argentinische Koch Fernando Elvira seinen Gästen in herzlicher, familiärer Atmosphäre mediterran-lateinamerikanischen Gerichte, die er alle frisch zubereitet.

Aber nicht nur die Eltviller Tennisspieler und das Restaurant stehen in den Startlöchern. Auf der Mitgliederversammlung 2020, die in diesem Jahr angepasst an die aktuelle Situation abstandswahrend unter freiem Himmel stattfand, wurde zudem ein neuer Vorstand gewählt. Nach acht Jahren erfolgreicher Arbeit als 1. Vorsitzender des Tennisvereins kandidierte Dr. Markus Preis nicht erneut für das Amt. Seine Nachfolge übernimmt Róisín Breiner, die den sportlichen Bereich des Verein schon seit zwei Jahren sehr engagiert als Sportwartin formte. In den neuen Vorstand gewählt wurden außerdem Achim Fichtl (2. Vorsitzender), Roger Hellmich (Kassenwart), Heike Eggert (1. Sportwartin), Christiane Molz (2. Sportwartin), Friederike Plesmann (1. Jugendwartin), Pam Muschter (2. Jugendwartin), Susanne Stier (Presse) und Lulu Kreis (Schriftführerin).

“Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe“, sagt die neue Vorsitzende, Róisín Breiner. „Unser Verein hat sich in den letzten Jahren stetig weiterentwickelt und zeichnet sich vor allem durch sein familiäres und generationsübergreifendes Clubleben aus. Unsere Aufgabe als Vorstand ist es, diese Entwicklung konsequent weiterzuführen und mit dem neuen Vorstandsteam zugleich auch ein paar neue Impulse einzubringen, und zwar sowohl sportlich als auch „neben dem Tennisplatz“. Bedingt durch die aktuelle Corona-Situation starten wir zwar unter erschwerten Bedingungen, aber ich bin zuversichtlich, dass wir diese Krisenzeit gut hinter uns bringen und noch eine erfolgreiche Saison haben werden.“

Zurück