Hohes (Spaß-) Niveau beim 8. SchoppeCup 2022


Archivbild aus Vor-Corona-Zeiten

15.06.22 (Thomas Wycisk) -- Bei optimalen, jungseniorgerechten Wetterbedingungen traten am Pfingstmontag 14 spättalentierte Herren zum 8. SchoppeCup, dem wichtigsten Tennisturnier seiner Art im vorderen Rheingau, mit hohen Ambitionen an.

In fünf Spielrunden hatte jeder Teilnehmer die Gelegenheit, durch den Gewinn des jeweils neu ausgelosten Doppels in den Genuss eines Rieslings zu kommen. In Analogie zum bekannten Schleifchenturnier wird dann der Teilnehmer mit den meisten Riesling-Gewinnen als Turniersieger ausgewiesen.

Die Teilnehmer und Zuschauer erlebten spannende und niveauvolle Tennispartien mit einem knappen Ergebnis nach vier Stunden Top-Tennis. Thomas Wycisk holte sich den Gesamtsieg knapp vor den punkt-(Riesling-) gleichen Zweiten Sebastian Muschter und Siggi Schiel. Anschließend ließ das Teilnehmerfeld den Vormittag entspannt bei Fernandos Spezialitäten auf der Sonnenterrasse des Vereinsheims ausklingen.

Es war ein toller Vormittag, wir freuen uns schon jetzt auf den 9. SchoppeCup im nächsten Jahr! Hinweis für talentärmere Riesling-interessierte Herren, die in diesem Jahr noch nicht dabei waren: es gibt noch wenige WildCards für die Turnierteilnahme im kommenden Jahr, das Turnier behält auch in 2023 seinen festen Platz im Turnierkalender: immer am Tag nach dem Ende von Roland Garros (Pfingstmontag). Übrigens: Damen sind nicht zur Teilnahme nicht zugelassen, die müssen sich mit dem Prosecco-Cup Anfang September begnügen.

Zurück